Zugang zu Deinem höheren Selbst – Die unglaubliche Kraft der Hypnose

das Erwachen der Valkyrjar

Die Quanten Heilhypnose bringt den Menschen in Kontakt mit seinem höheren Selbst, das in Verbindung mit dem Quantenfeld steht. Somit kann er auf Informationen zugreifen, die den Ursprung von hartnäckigen Problemen, wiederkehrenden Mustern und Krankheiten erklären. Das Gehirn befindet sich dabei im Theta-Gehirnwellen-Zustand, auch somnambulistischen Zustand genannt. In diesem Interview spricht Betty Heller über ihre Arbeit und Entdeckungen, die in der Zeit des kollektiven Wandels so einige Phänomene sehr anschaulich erklärt. So berichtet sie z.B. von Geburtenwellen, die immer mehr Kinder ohne Karma inkarnieren lassen, um gemeinsam an den verschiedenen Themen zur Beschleunigung des Aufstiegs zu arbeiten und das System von innen heraus aufzubrechen. In ihren Sitzungen entdeckte sie aber auch, dass immer mehr Menschen Anhaftungen haben, die eine Bewusstseinsöffnung blockieren und somit den Teufelskreis der Inkarnationen verursachen. Schnell erkannte sie den unschätzbaren Wert, der in den Befreiungen dieser unzähligen, verwirrten, parasitären Entitäten liegt. Dem Menschen und der Anhaftung wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 52 weitere Wörter

Elisabeth Kübler- Ross – Über den Tod und das Leben danach_Hörbuch

das Erwachen der Valkyrjar

Die berühmte Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross vermittelt in ihrem Bestseller, den Sie hier als limitierte Jubiläumsausgabe im Hardcover erhalten, ein klares Bild davon, was jeden von uns nach dem Ablegen des irdischen Körpers erwartet. Das Buch gibt dem Bewusstsein der heutigen Menschheit viele neue Denkanstöße, beweist die Autorin doch überzeugend und einfühlsam, dass es ein Leben nach dem Tod tatsächlich gibt. Ihre Worte spenden Trost und Hoffnung, Vertrauen und Liebe. Sie geben praktische und seelische Hilfe und lehren uns, dass jedes noch so leidvolle Schicksal eine Botschaft für uns hat und uns eine neue Chance zum Wachstum bietet.

Gruß an die Erwachten
TA KI

Ursprünglichen Post anzeigen

Das Wort der Seele im Körper

 

Verfasst am: 13. Januar 2019 21.17 Uhr PST

Die Seele ohne das Wort nicht existieren kann. Und Grund ist der Mann, der die Materie eingegeben zu leben und zu verstehen , alles dominiert.

Nur das Wort , wenn es um das Feuer verbindet wird Geist und Seele … Geist und Herz …. aber immer noch das Wort selbst in dem Kern der Seele, und die Seele wird etwas anderes.

Die Seele ist getrennt unverändert die Körper getrennt sind.

Die Seele ist nicht daran interessiert , in den menschlichen Körper einfach das Leben zu etwas gibt anderes.

Wenn Sie aus dem Körper kommen … ist die Seele der Astralkörper. Wenn aus dem Astralkörper (Feuer Luft) wieder wird Geist Feuer geschoben.

Wenn Sie hermetisch Texte lesen und 7 Jahre , soweit ich gelesen , dann werden Sie alles verstehe ich Ihnen sagen.

Die Körper in zwei Teile geschnitten wurden, blieb die Seele / Geist ganz.

So heute jeder seine andere Hälfte der Suche abgeschlossen werden, und tritt mit Liebe für das Fleisch, nicht über die Liebe für ältere und geistig.

Einfach unsere Körper durch männlich-weibliche Vereinigung abgeschlossen ist , seine andere Hälfte zu finden, in dem Maße , dass sie durch imaginären Boden der Seele, angetrieben finden, ist es viel leichter , über Harmonie mehr in dem Körper zu bringen , leicht in Kontakt treten mit älteren geistig und göttlich.

Nur mit Ihrer eigenen Suche der Wahrheit zu verstehen, bereit
 , Informationen drücken Sie einfach die Wahrheit zu suchen, nicht zu verstehen.

Ich weiß nicht …. nur wollen wissen!
..gine und Sie Philosoph.


17 Jahre alt Philosophie des Lebens und Schreibens … es ist Zeit
 , philosophieren und göttlich, metaphysische und geistig.

Zeit für Träume wahr dann! ..oneira wirklich ..


morfeas Himmel

Wahrheit und Lüge

Verfasst am: 13. Januar 2019 10.59 Uhr PST

H Die Wahrheit ist ein, unveränderlich, unverändert, dergleichen und geistig, die immer miteinander Freunde sind, also die Logik durch die Lese Verhältnis der Seele, Sitten, Frömmigkeit, Schönheit, Tugend, die Weisheit, die unveränderlich Leidenschaft und der feste Wunsch , das Gute geistig Wort, die Wahrheit des Lebens zu modellieren, da der imaginäre Geist mentale Wechsel Leben und geistige Bewegung im Körper Pferd, und nicht den Körper mit dem Geist gibt und Körper Pferd wirkt, ohne Angabe von Gründen, von Empfindungen , die die gesamte Menschheit führen, das heißt Verändern Hades disparate und deutlich, Leidenschaften und Begierden des Körpers und nicht den Geist zu verändern. etc etc.

H Die Wahrheit ist , ohne Vergessenheit, und Oblivion ist es , was in disparaten unterscheiden wie von Person zu Person, von den sozialen Gruppe zu sozialer Gruppe, von Region zu Region, von Volk zu Volk, von Religion zu Religion, zu glauben , in ich glaube, also nicht mit mir über die Wahrheit, sondern für die Welt der Gegensätze, die Lügen, die Unwissenheit der Menschen zu Alitheia..Ta identischen unveränderlichen und geistig sprechen.

Das versteht nicht , nicht Egoismus zu kritisieren Ihren Korrespondenten erklärt.

Sie sprechen mit imaginären Grund derselben unverändert und geistig, wenn du mit variablen und deutlich, ist es unmöglich zu unähnlich synnenoithoun.

Nur identisch allilokatanoountai. Unähnlich sind nie mit Freunden oder dergleichen, aber nicht mit unähnlich.

Das gleiche gilt für den gleichen und ungleichen nie Freund unähnlich. (Hermetische Texte).

Diese Worte haben völlig die wenigen Zuhörer oder vielleicht ein paar nicht. Aber sie haben etwas Besonderes in ihnen, fördern die bösen Jungs lieber ihre Bosheit für ihn und haben die Wache so viele nicht den Wert der sogenannten verstehen.

Wie meinen Sie das Vater?

So mein Kind. Jeder lebende Mensch hat eine größere Neigung zu Bosheit und es jubelt mit ihm.

Dieses Lebewesen, weiß er , dass das Universum geboren ist , und alles ist mit viel Sorgfalt und durch die Notwendigkeit getan, weil alle das Schicksal viel schlimmer wird dominiert.

Das ist , weil Sie das Universum verachtet, als etwas , das geboren wird und die Ursache des Bösen Schicksal ergeben , während es nie irgend Bosheit ist.

Deshalb müssen wir sie schützen , um sie unwissend sind , werden weniger schlimm als die Angst vor dem Unbekannten.

…………….

Und wenn Religionen Angst zu verkaufen, sie tun , weil die Menschen zur Wahrheit völliger Unkenntnis haben, und weil sie eine große Neigung zum Bösen haben, ist es vorzuziehen , für ihre eigenen gut, haben Angst vor dem Unbekannten, zu verzichten , so viel wie möglich von Bosheit oder auch Schicksal wird sie brutal zuzuschlagen.

 

morfeas Himmel

DIE AKASHA-CHRONIK, TEIL II

WIE MAN AUF DIE AKASHA-CHRONIK ZUGREIFT

Video 2 zur Akasha-Chronik von Teal Swan, auf tealswan.com; übersetzt von Taygeta

Dies ist Teil zwei über die Akasha-Chronik.

In Teil I haben wir darüber gesprochen, was die Akasha-Chronik ist. Heute werden wir darüber sprechen, wie wir auf sie zugreifen können.

Wie wir in der ersten Episode feststellten, können wir die Akasha-Chronik als eine Art Bibliothek verstehen, in der jeder Gedanke, der jemals gedacht wurde, aufgezeichnet ist.

Diese ‚Bibliothek‘ ist von jedem Raum aus zugänglich, in dem du sitzest. Es ist ja nicht so, dass die Akasha-Chronik ausserhalb von dir selbst existiert, irgendwo da draussen. Es ist nicht so, dass es irgendwo da draussen im Universum eine Organisation gibt, eine Datenbank mit Informationen, einen Ort, an den man hingeht und den man dann nach den Informationen, die man wünscht, durchsucht.

Die Information im Universum – und Information sind tatsächlich nur Schwingungen – existiert im ‚Quantenmodus‘. Das heisst, es gibt keine wirkliche organisierte Form [wie wir uns eine Bibliothek vorstellen].

Es ist so, dass du tatsächlich ständig mit der Akasha-Chronik interagierst.

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Verstand sein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft geschaffen, die den Diener verehrt und das Geschenk vergessen hat. ~ Albert Einstein

Jedes Mal, wenn du eine Geistesblitz hast, jedes Mal, wenn du auf deine Intuition zugreifst, dann hast du in genau diesem Zeitpunkt, in dieser Tagesstunde, Zugang zur Akasha-Chronik und interagierst mit ihr. Jeder Mensch hat somit Zugang zur Akasha-Chronik.

Die Informationen direkt aus dem Universum zu bekommen, die man sucht, ist eine Frage der Abstimmung auf die Frequenz, in der diese Informationen abgespeichert sind.

Der Zugriff auf die Akasha-Chronik ist in Wirklichkeit eine Frage der Erhöhung der Schwingungsfrequenz, um eine Übereinstimmung mit einer objektiveren Sichtweise zu erreichen. Es ist eine Sichtweise, die weder durch den Raum und noch durch die Zeit begrenzt ist.

Ich stelle mir das gerne so vor, wie wenn man einen Radio auf die Frequenz einstellt, die man haben möchte, um zu den Informationen zu kommen, die man sucht. Mit anderen Worten, du stimmst dich genau auf die Frequenz deines eigentlichen Wunsches ein.

Je weniger Widerstände du hast, desto höher wird deine Frequenz natürlich sein, denn dadurch wirst du dir erlauben, einen höheren Standpunkt einzunehmen und es kann die Sichtweise deines Höheren Selbst in deinen physischen Körper einfliessen.

Es ist an dieser Stelle notwendig zu verstehen, was Widerstand ist.
Man kann Widerstand verstehen, indem man sich wieder einen Radio-Kanal vorstellt. Alles in diesem Universum ist geordnet und wird durch eine Schwingung in deine Erfahrung gebracht. Die Schwingungen müssen aber immer angepasst sein. Du kannst nur erleben, was in Schwingungsübereinstimmung mit dir ist.

Um das, was z.B. auf einem 98 AM Radiosender ausgestrahlt wird, empfangen zu können, musst du deinen Radioempfänger zuerst mit dem vorhandenen Drehregler auf diese Frequenz einstellen.

Und einen entsprechenden Widerstand zu haben bedeutet, dass man nicht jene Frequenz einstellen kann, die man sich wünscht. Wenn also deine Frequenz auf 97 AM eingestellt ist, obwohl du das empfangen willst, was auf 98 AM kommt, dann stimmt deine Frequenz nicht, dann hast einen Widerstand bezüglich 98 AM.

Was bedeutet aber Widerstand konkret? Widerstand kann aufgefasst werden wie das Festhalten eines Gedanken, der mit einer anderen Frequenz vibriert als jener deines Wunsches oder der Quelle selbst.

Also jedes Mal, wenn du einen negativen Gedanken denkst, bewirkt das Widerstand.
Jedes Mal, wenn du vibrationsbedingt nicht genau ausgerichtet bist auf das, was du suchst, so als ob es das noch nicht wäre, bist du im Widerstand. Du musst in der Frequenz der Antwort sein, um die Antwort zu erhalten. Das bedeutet auch, dass wenn du eine Frage stellst und in der Schwingung einer Frage vibrierst, die ähnlich aussieht wie eine Schwingung der Verwirrung, dann bist du nicht in Übereinstimmung mit der Antwort.

Um also eine Antwort aus der Akasha-Chronik zu erhalten, musst du dich in den entsprechenden Schwingungsraum begeben, was bedeutet:

A)   Entweder hast du die Antwort bereits, das heisst, du denkst darüber nach, wie es sich anfühlen würde, wenn du diese Antwort schon hättest, und begibst dich so bereits in diese Schwingung, oder

B)   Du begibst dich in einen Raum des vollständigen Erlaubens oder Vertrauens in das Universum. Das heisst, dass du eine Frage äusserst und dich dann in den Raum der offenen Empfänglichkeit begibst, und darin darauf vertraust, dass du deine Antwort erhalten wirst.

Beide Zustandsarten sind möglich.

Obwohl man sich den Zugriff auf die Akasha-Chronik zu einem Ziel machen kann, denke ich, dass das Setzen eines solchen Ziels ein Missverständnis ist, denn im Prinzip sind all die spirituellen Fähigkeiten, genauso wie das Zugreifen können auf die Akasha-Chronik und das sich aus dem Körper begeben, wirklich nur Nebenprodukte der spirituellen Entwicklung.

Das bedeutet, dass wenn du Harmonie findest zwischen der bewussten Realität, in der du in deiner eigenen individuellen physischen Sichtweise lebst, und den Gedankenformen, die ausserhalb deiner physischen Sichtweise existieren, dass dann diese Harmonie die Art von Resonanz erzeugen wird, die es dir sehr leicht macht, jene objektivere Betrachtungsweise zu erreichen, die es dir ermöglicht Zugang zu allen in diesem Universum existierenden Informationen zu haben.

Wenn du dich auf Unklarheit konzentrierst, verhinderst du das Wissen. Wenn du dich auf das Wissen konzentrierst, wirst du zulassen, dass Wissen wie durch einen Kanal in dich fliessen kann.

Das Empfangen von Informationen aus der Akasha-Chronik ist Channeling, und alle Wesen sind Channeler [Kanäle für Wissensübertragung]. Du bist ein Kanal in dem Masse, in dem du das Fliessen von Informationen durch dich zulässt. Wenn du möchtest, kannst du dir das vorstellen wie das Fliessen von Wasser durch einen Kanal. Indem du dich in den Raum bewegst, in dem du auf die Akasha-Informationen zugreifen kannst, die du suchst, erlaubst du dir, als Kanal für das Fliessen dieser Informationen geöffnet zu sein.

Du beginnst also damit, dem Universum deine Absicht mitzuteilen oder durch deine Frage zu sagen, welchen Kanal du öffnen möchtest, welche spezifischen Informationen du erhalten möchtest.

Und dann lässt du zu, dass es durch dich hindurch fliesst, du erlaubst es einfach. Und mit Erlauben meine, dass du entsprechend ausgerichtet bist.

In der Spiritualität kann man das Wort Erlauben durch Ausrichtung austauschen, denn Ausrichtung bedeutet, dich in genau die Frequenz der Sache zu bringen, die du suchst, damit sie sich dann manifestieren kann oder zu deiner persönlichen Erfahrung werden kann, oder zu einem Wissen für dich.

In einem Raum des Vertrauens zu sein bedeutet also Erlauben. Daran zu arbeiten, jeden Gedanken, der durch deinen Kopf geht, zu einen Gedanken zu machen, der an deinen Wünschen ausgerichtet ist, das ist auch Erlauben.

Es geht also darum, dich auf genau das auszurichten, was du suchst. Ich möchte noch einmal betonen, dass du, wenn du Informationen aus der Akasha-Chronik erhalten möchtest, nirgendwo hingehen musst.

Selbst wenn du ausserkörperliche Arbeit verrichtest, ist es nicht so, dass du irgendwo hingehen wirst. Diese Interpretation [einer ausserkörperlichen Erfahrung] als eine Reise ist nur etwas, was dein Gehirn beim Wiedereintritt tut, um dir zu helfen, die Erfahrung zu verstehen – weil wir Erfahrungen dreidimensional verstehen, denn sonst hat dein dreidimensionales Gehirn keine Möglichkeit zu verstehen, was du gerade jenseits der dritten Dimension erlebt hast.

Das Herz ist wohl die wichtigste Schnittstelle zwischen der nicht physischen Realität und der physischen Realität. Alle Informationen, die aus der Akasha in den menschlichen Körper gelangen, kommen zuerst durch das Herz.

Es wurden zahlreiche Studien durchgeführt, in denen ein Mensch an Geräte angeschlossen wurde, die die Aktivität im Gehirn und im Körper registrierten. Es wurden zufällig von einem Computer Bilder ausgewählt, so dass es keine Möglichkeit gab zu wissen, welches Bild als nächstes herauskommen würde, und dies Bilder liess man ganz kurz vor den Augen der Menschen aufleuchten.

Es waren beängstigende Bilder dabei, aber auch Bilder, die ein Gefühl der Sicherheit beim Menschen erwecken konnten, eben auch angenehme Dinge, und wie gesagt es gab keine Möglichkeit zum voraus zu wissen, was für ein Bild als nächstes auftauchen würde.

Was sie gefunden haben ist, dass der menschliche Körper nicht nur auf die Informationen reagiert, bevor das Bild auf dem Bildschirm zu erschien, sondern auch, dass als allererstes das Herz reagierte.

Es ist also das Herz, das die Informationen aus der Akasha empfängt, und das Herz ist es, das dann diese an das Gehirn weiterleitet, welches sie dann an den ganzen Körper weitergibt. Oft zu meditieren oder daran zu arbeiten, den Herzraum zu öffnen, ist also ein sehr guter Weg, um auf die Akasha-Aufzeichnungen zugreifen zu können.

Die Fragen, die man der Akasha-Chronik vorlegt, werden sofort beantwortet und können sofort erfahren werden, wenn man sich mit der Antwort identifiziert und der Antwort vertraut, die man erhält. Zweifel ist eine Form des Widerstandes.

So wie bei einem Muskeltraining viele Wiederholungen erforderlich sind, muss man auch das Gehirn trainieren, um sich mit dem in Einklang zu bringen, was jenseits des Gehirns liegt.

In der Meditation können wir eine Absicht äussern und uns dann in einen sehr tiefen Fokus intuitiver offener Empfänglichkeit begeben und vollkommen loslassend dem Universum vertrauen, dass es das Erwünschte sofort liefert. Durch Fragen wurde die Philosophie geprägt.

Der beste Weg, um auf die Akasha-Chronik  zuzugreifen ist, sich darauf zu trainieren, in einen sehr tiefen meditativen Visualisierungs-, Trance- oder Ausserkörperzustand einzutreten. Man wird davon ablassen, sich mit seiner kleineren singulären Identität und Sichtweise zu identifizieren.

Eine der besten Möglichkeiten, um dies zu tun, ist eine Meditation, in der man zuerst wie bei jeder andere Meditation beginnt, den Raumzwischen den Gedanken zu finden.

Zu Beginn wird man dann oft dieses Syndrom namens Affenverstand erleben, bei dem die Gedanken sich überall hin bewegen, so wie ein wilder Affe, der von der Leine gelassen wurde.

Man soll dieses Verhalten nicht verurteilen, sondern einfach seine Gedanken zurückziehen zu etwas, auf das man sich konzentriert, wie den Atem. Dann wird man feststellen, dass der Raum zwischen den Gedanken grösser wird, und bald wird man dann fühlen, wie man sich in einer objektiven Optik befindet.

Es wird sich anfühlen, als würde man nach Hause gehen. Es wird sich anfühlen, als würde man sich mit dem Drama der dritten Dimension nicht mehr weiter identifizieren. Bei einigen Menschen entsteht das Gefühl, dass sie in diesen sehr freien Raum von Dunkelheit eingetaucht sind. Das ist der offene, empfängliche Raum, in dem man auf die Akasha-Informationen zugreifen kann.

Man kann darauf zugreifen, indem man direkte Antworten erhält auf seine Fragen oder, wenn man das Universum darum bittet, dass man frühere Leben gezeigt bekommt oder dann direkt erfahren kann.

Viele Leute sprechen davon, wenn es um die Meditation geht, dass man zum Atmen den Unterleib benutzen soll. Aber jemand hatte mir einmal gesagt – weil ich Schwierigkeiten hatte mit der Atmung, und jene  Erfahrung grenzwertig unangenehm war, und ich eine harte Zeit damit hatte – dass die besten Sänger in ihren Rücken atmen.

Wenn du also Schwierigkeiten hast deiner Atmung zu folgen und das Einatmen ein unbequemer Prozess für dich, visualisiere, wie du in einem vollen Atemzug deinen unteren Rücken mit Luft anfüllst, und ihn dann so wieder los lässt.

Wenn du während einer solchen Meditationen Schwierigkeiten hast, deine Absicht darzulegen, sobald du diese objektive Stille in der Meditation erreicht hast, dann bestätige einfach erneut: „Ich bin bereit zu wissen und ich bin offen für die Informationen.“

Oft geschieht es, wenn Leute versuchen, auf die Akasha-Chronik zuzugreifen, dass sie ein Gefühl der Ungeduld verspüren, in eine Art von Verzweiflung kommen und ein Gefühl bekommen wie „Ich schaffe es nicht, etwas läuft schief“. Diese Ungeduld impliziert, dass man Misstrauen gegenüber der Tatsache hat, dass man empfangen wird, wenn man fragt.

Eine solche Empfindung ist dann ein Hinweis darauf, dass man entweder eine erneute Bestätigung, dass man die Affirmation benötigt, dass man offen ist und bereit sind zu empfangen, oder sonst, dass man das, was man erfahren möchte, fallen lässt und ein anderes Mal darauf eingeht.

Hier ist ein Beispiel:
Wenn du die Absicht hast „Ich möchte das Leben, das ich vor diesem gegenwärtigen Leben gelebt habe, erleben“, dann gehst du zuerst in jenen meditativen Zustand, in dem du fühlst, dass du dich in dieser offenen Empfänglichkeit befindest. Das ist genau der Raum der Freiheit, den ich beschrieben habe, der Raum zwischen den Gedanken. Sobald du das Gefühl hast, dass du da bist, tust du die Absicht kund, die ich gerade erwähnt habe: „Ich beabsichtige, das Leben zu erleben, das ich kurz vor diesem Leben gelebt habe“, und dann lässt du dich auf ein Erlauben ein. Es ist ein totales mitschwingendes Loslassen, bei dem du darauf vertraust, dass du dorthin gebracht wirst.

Und dann, in diesem Raum der Empfänglichkeit, erlaubst du dir, alles in jeder Form zu empfangen, in der es kommen mag. Es könnte in der Form von Empfindungen in deinen Körper kommen. Also, vielleicht, wenn du in deinem früheren Leben erwürgt wurdest oder so etwas ähnliches, könntest du spüren, wie Verengungen um deinen Hals herum auftreten.

Möglicherweise erhältst du nur Bilder, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, wie vielleicht ein Wagen auf einer Kopfsteinpflasterstrasse.

Sobald du aus dieser Erfahrung zurückkehrst, solltest du dir dann Notizen machen, von jeder einzelnen Sache, die du erlebt hast. Und dann, nachdem du das immer wieder getan hast, kannst du eine ziemlich gute Idee von dem bekommen, was ich gerade beschrieben habe, Ausschnitte aus der Akasha-Chronik.

Aber je besser und besser du dabei wirst, desto schneller wird es zu einer vollwertigen Erfahrung, bei der du, wenn du eine solche Frage stellst, das Gefühl bekommst, mit einer echt grossen Geschwindigkeit in diese Erfahrung hineingezogen zu werden.

Und dann, vielleicht genau wie wenn du in einer Traumlandschaft im Schlaf lebst, ist es, als ob du deine physischen Augen öffnest und du dich in dieser ganz anderen [früheren] Existenz befindest, und du kannst diese Erfahrung entweder auf eine sehr lange, langatmige Weise, d.h. wie als gewöhnlicher Alltag, erleben oder aber du kannst die Highlights jenes spezifischen Lebens besuchen.

Alles ausserhalb der dritten Dimension wird durch deine Intention gelenkt. Also, was auch immer du denkst, geschieht sofort. Wenn du also denkst: „Zeige mir, was der wichtigste Teil dieses Lebens ist“, wirst du schnell durch die entsprechenden Höhepunkte geführt.

Dies ist also ein Beispiel dafür, wie man durch einen tiefen meditativen Zustand auf die Akasha-Chronik zugreifen kann, meiner Meinung nach beste Weg, um dorthin zu gelangen.

Ich würde jeden von euch ermutigen, herauszufinden, welches die Techniken sind, die für euch am besten funktionieren. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es Tausende von Techniken gibt, um auf die Akasha-Chronik zuzugreifen. Es gibt Tausende von Meditationstechniken. Es gibt Tausende von Visualisierungstechniken.

Es gibt keine richtigen oder falschen Wege, dies zu tun. Es geht allein darum, was sich für dich richtig anfühlt. Also, geh und finde es heraus, probiere alles aus.

Beschränke dich nicht auf einen einzigen Lehrer. Dich auf einen Lehrer zu beschränken, oder alle deine Informationen nur von einer einzigen Person zu beziehen, ist etwa so wie zu erwarten, dass das Universum durch einen Raum operiert, der so klein ist wie ein Strohhalm.

Der Raum und die Möglichkeiten, den das Universum hat, um dir zu antworten oder dir alles zu liefern, was du verlangst, ist absolut unbegrenzt – bis du definierst, welche Form diese Bitte bekommen soll.

Wir machen den gleichen Fehler in unseren Beziehungen. Wir sagen: „Meine Liebe muss durch diese eine Person kommen“ und damit hast du das Universum bereits eingeschränkt, so dass es nur auf einem sehr kleinem Raum operieren kann. Dasselbe können wir auch tun, wenn es um den Zugang zur Akasha-Chronik geht, oder die Verbesserung unserer spirituellen Praxis: wir können uns selbst einschränken, indem wir erwarten, dass sie auf die eine oder andere bestimmte Art geschehen soll.

Also: Experimentiere!

Und wenn du noch weitere Fragen bezüglich des Zugriffs auf die Akasha-Chronik hast, kannst du mir gerne schreiben. Wir sehen uns nächstens wieder.  🙂

Print Friendly, PDF & Email

Adalberts Meckerecke

Ungebundenes Denken in freier Wildbahn

Germanenherz

Was mein Herz bewegt, bewegt vielleicht auch andere.

Die Killerbiene sagt...

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Philosophia Perennis

Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

--------------------------------------------------------------------------------------FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

deprivers

Über Politik im Lande und in der Welt

Die Unbestechlichen

Neues aus Politik, Wirtschaft und Grenzwissenschaft

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

THE INFORMATION SPACE

Hier dreht sich alles um Bewusstsein und persönliche Entwicklung

Transinformation

Information zum Wandel

SKB NEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal - Herausgeberin: Gaby Kraal

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Deutsche Wahrheiten - 3 bis vier Minuten Hauptseiteladedauer, besser ueber VPN oder TORBROWSER laden, BRD zensiertes SSL-Zertifikat bitte im Browser freigeben !!!

Förderale Republik freies Deutschland - RfD (kurz: Deutsche Förderation): JA | U.S.A.-, ISRAEL- Vertragskolonie und BRD- operative Holdingfirmenverwaltung (BUND): NEIN

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

das Erwachen der Valkyrjar

Hinterfragen, lernen und umsetzen

Haunebu7's Blog

Nachrichten über die neue Weltordnung

%d Bloggern gefällt das: